Leistungen von A-Z

A

B-E

F-G

H-J

K

L-R

S-W

X-Z

Starke Kids – das Früherkennungsprogramm Ihrer BKK RWE

Mit dem Gesundheitsprogramm BKK Starke Kids bietet die BKK RWE bundesweit eine große Auswahl an exklusiven Gesundheits- und Vorsorgeleistungen für Kinder und Jugendliche. Das Programm geht weit über die Leistungen anderer Kassen hinaus und fördert die gesunde Entwicklung Ihres Kindes.

Auf der Website von Starke Kids finden Sie per PLZ-Suche und Ortseingabe einen am Programm teilnehmenden Arzt in Ihrer Nähe - ganz einfach und schnell.

Die Teilnahme am Gesundheitsprogramm BKK STARKE KIDS ist kostenlos. Voraussetzung ist, dass Ihr Kind höchstens 17 Jahre alt und bei der BKK RWE versichert ist. Die Programmeinschreibung erfolgt bei einem programmteilnehmenden Kinder- und Jugendarzt. Nähere Informationen bekommen Sie über die Website von Starke Kids oder Ihren am Programm teilnehmenden Arzt.

Mehr Früherkennungsuntersuchungen – mehr Prävention

Vorsorgeuntersuchungen zählen zu den sinnvollsten Präventionsmaßnahmen. Dies gilt nicht nur für Erwachsene, sondern speziell auch für Kinder. Die gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 sowie J1 sind zwar umfangreich, jedoch weisen sie an einigen Stellen Lücken auf. Mit dem Premium-Gesundheitsprogramm BKK STARKE KIDS erhalten Kinder bundesweit kostenfrei eine lückenlose Vorsorge für alle Entwicklungsphasen vom Baby bis zum Teenager.

  • BKK Babycheck (1. - 5. Monat)
  • Augenuntersuchung I (5. - 14. Monat)
  • Sprachbeurteilung bei der U7 (20. - 27. Monat)
  • Augenuntersuchung II (20. - 50. Monat)
  • Sprachuntersuchung zur U7a (33. - 38. Monat)
  • BKK Grundschulcheck I (7 - 8 Jahre)
  • BKK Grundschulcheck II (9 - 10 Jahre)
  • BKK Impfberatung HPV-Impfung
  • Depressionsscreening (11 - 17 Jahre)
  • BKK Jugendcheck (16 - 17 Jahre)

BKK Starke Kids-Gesundheitscoaching

Das BKK Starke Kids Gesundheitscoaching ist ein Angebot für Kinder mit bestimmten chronischen Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten sowie für ihre Eltern. Sie werden gezielt über die vielfältigen Versorgungsangebote informiert. Der Kinder- und Jugendarzt übernimmt dabei eine zentrale Funktion. Ziel der Patientenschulung ist es, Selbstmanagement-Kompetenzen an die Kinder und ihre Angehörigen zu vermitteln.

Telemedizinisches Expertenkonsil PädExpert®

Mit dem telemedizinischen Expertenkonsil PädExpert® bieten wir zusammen mit den Kinder- und Jugendärzten eine ambulante Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit bestimmten chronischen oder seltenen Erkrankungen an (Gerinnungsstörung unklarer Genese, Anämie, Gelenkschmerzen, spezifische Immuntherapie, instabiles und schweres Asthma Bronchiale, Autoimmunthyreoiditis Hashimoto). Dabei kann der Kinder- und Jugendarzt virtuell einen speziellen Facharzt zur Unterstützung von Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle hinzuziehen. Kinder und Jugendliche mit seltenen oder chronischen Erkrankungen erhalten auf diesem Weg eine wohnortnahe Behandlung mit hoher fachlicher Qualität.

Premiumangebot der Telemedizin: PädAssist® und PädHome®

Mit PädAssist® und PädHome® bieten wir zusammen mit den Kinder- und Jugendärzten zwei telemedizinische Anwendungen für bestimmte häufige Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen an (Rheuma, Asthma, chronische Kopfschmerzen, chronische Bauchschmerzen, Schreibabys). Dabei können Eltern und ihre Kinder virtuell über die kostenlose Smartphone-App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ Gesundheitsdaten aus Langzeittagebüchern austauschen (PädAssist®) und in einer Online-Videosprechstunde mit ihrem betreuenden Arzt diese Gesundheitsdaten gemeinsam auswerten (PädHome®).

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation haben wir zum Schutz von Kinderärzten und Familien vor der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus kurzfristig entschieden, die bisher bestehende indikationsbezogene Videosprechstunde „PädHome“ für alle Indikationen zu öffnen. Dies gilt zunächst befristet bis zum 30.04.2020. Diese Regelung tritt frühestens ab dem Leistungstag 23.03.2020 (sofern bis dahin sämtliche technischen Voraussetzungen für den Wegfall des Indikationsbezuges und die kontaktunabhängige Bereitstellung von Registrierungscodes durch die Ärzte an die Versicherten geklärt sind), jedoch spätestens zum 01.04.2020 in Kraft.

Sprach-App neolexon bei Artikulationsstörungen (Altersgruppe 3 bis 7 Jahre)

Die Überprüfung der Sprachentwicklung und die Früherkennung von Auffälligkeiten sind eines der wichtigsten Eckpfeiler im exklusiven Gesundheitsprogramm für Familien. Artikulationsstörungen wie Lispeln oder eine nicht altersgemäße Verwendung des Lautsystems sind vergleichsweise häufig, lassen sich aber gut mit sprachtherapeutischer oder logopädischer Unterstützung behandeln. Ein wichtiger Baustein der logopädischen Therapie ist das häusliche Üben, um die Therapieinhalte nachhaltig in den Sprachgebrauch aufzunehmen. Um Sie als Eltern und Ihr Kind beim häuslichen Üben zu unterstützen, haben wir ein innovatives Angebot in unser umfangreiches Gesundheitsprogramm aufgenommen: die neolexon-App für Kinder mit Artikulationsstörungen. Sie bietet in fünf Levels Abwechslung und viel Spaß beim Üben und verbessert so die Qualität der Sprachtherapie.

Die BKK RWE übernimmt für ihre Versicherten die Kosten für ein 6-monatiges Training mit der neolino-App, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Das Kind ist zwischen 3 und 7 Jahre alt,
  • es liegt eine Artikulationsstörung vor,
  • das Kind befindet sich in logopädischer Behandlung,
  • und der Logopäde empfiehlt den Einsatz der neolexon-App.

Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag zur Kostenübernahme (siehe unten) an die BKK RWE.

Sie erhalten dann von uns einen Freischaltcode. Mit diesem können Sie sich die App auf www.neolexon.de auf Ihr Smartphone oder Tablett herunterladen.

Mehr Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie auf der Website des Programms Starke Kids.