Zucker zum Schulstart? Kommt nicht in die Tüte!

Für Erstklässler beginnt nach den Sommerferien die Schule. Der neue Ranzen steht schon fertig gepackt zu Hause. Dem ersten Schultag wird wochenlang entgegengefiebert. Traditionell gehört eine gut gefüllte Schultüte – auch häufig Zuckertüte genannt – zum Schulbeginn dazu. Die Initiative proDente e. V. hat für Eltern der Abc-Schützen eine praktische Checkliste entwickelt, damit zahngesunde Geschenke in die Schultüte kommen.

Denn in der Regel findet sich darin am Tag der Einschulung viel Süßes. Herkömmlicher Zucker ist jedoch Nährstoff für Bakterien und kann Zahnkaries verursachen. Familie und Freunde sollten daher bewusst auswählen, welche Dinge sie schenken möchten.

Wenig Zucker, viel Spaß

Natürlich darf auf einer Feier auch genascht werden. Aber mit Augenmaß. Eltern wählen dazu gezielt Lieblingssüßigkeiten ihres Kindes aus oder kaufen besser eine zahnfreundliche Alternative. Diese zuckerfreien Produkte tragen das Siegel „Zahnmännchen“, den bekannten weißen Zahn mit Schirm.

Kleine Geschenke für die Schultüte

„Es gibt viele kleine Geschenke, über die sich Erstklässler freuen“, erklärt Dirk Kropp, Geschäftsführer von proDente e. V. „Sie können Lust auf Schule vermitteln und sind eine zahnfreundliche Ergänzung der Schultüte.“

Wie wäre es z. B. mit lustigen Reflektoren, die zudem den Schulweg sicherer machen? Ein erster Schlüsselbund oder auch ein Portemonnaie unterstützen die zunehmende Selbständigkeit der Kinder. Daneben freuen sich die jungen Schulkinder über bunte Aufkleber für Hefte und Bücher, einen schicken Stift oder ein Bilderbuch. proDente hat unter https://www.prodente.de/fileadmin/Redakteure/Checklisten/Files/checkliste-schultuete-2018.pdf eine Checkliste für die gesunde Schultüte erstellt.

Quelle: www.prodente.de

Foto: © sasel77 - AdobeStock

Zurück