Sozialversicherung 2020: Neue Rechengrößen

Mit Wirkung zum 1.1.2020 ändern sich wieder Rechengrößen in der Sozialversicherung. Wir haben die wichtigsten Zahlen für Sie zusammengefasst.

Beitragssätze

Der Beitrag zur Rentenversicherung liegt 2020 unverändert bei 18,6 %, der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinkt von 2,5 auf 2,4 %. Der Beitrag zur Pflegeversicherung beträgt weiterhin 3,05 % bzw. 3,30% für Kinderlose ab dem 23. LJ. Der Basisbeitrag zur Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) von 14,6 % bleibt ebenfalls bestehen. Der Zusatzbeitrag der BKK RWE steigt aufgrund gestiegener Leistungsausgaben von 1,1 auf 1,4 %. Auch 2020 gilt: Arbeitnehmer und Arbeitgeber bzw. Rentenversicherung tragen alle Beiträge jeweils zur Hälfte, also auch den Zusatzbeitrag.

Ermäßigte Beiträge in der GKV

Wie bisher gilt für Mitglieder ohne Krankengeldanspruch grundsätzlich ein ermäßigter GKV-Beitragssatz (14,0 % zzgl. Zusatzbeitrag). Ausgenommen sind u. a. gesetzliche Rente und Versorgungsbezüge. Auch für die studentische Krankenversicherung gilt ein ermäßigter Beitrag, der sich an den BAföG-Sätzen orientiert. Anspruch darauf besteht bis zum Abschluss des 14. Fachsemesters oder dem 30. Geburtstag.

Versicherungspflichtgrenze

Überschreitet Ihr Bruttoeinkommen in einem Kalenderjahr die Versicherungspflichtgrenze, auch Jahresarbeitsentgeltgrenze genannt (2020: 62.550 €), können Sie unter allen gesetzlichen und privaten Krankenversicherern (PKV) frei wählen, natürlich auch die Mitgliedschaft bei der BKK RWE freiwillig fortsetzen, mit klaren Vorteilen: Sie sind damit auch bei Änderung der Lebens- und Einkommensverhältnisse gesetzlich abgesichert, zahlen bei Gesundheitsrisiken wie Krankheit oder Alter keine erhöhten Beiträge und können gesetzliche Leistungen wie Krebsvorsorge oder Psychotherapie in Anspruch nehmen, die in der PKV nicht einheitlich geregelt sind.  Beitragssätze und Beitragsbemessungsgrenzen (BBG = Einkommen, das in die Berechnung der Beiträge höchstens einfließt) ab 01.01.2020 in €

Versicherungszweig BBG West BBG Ost
  jährlich monatlich jährlich monatlich
Krankenversicherung 14,6 % (zzgl. 1,4 % Zusatzbeitrag) 56.250 € 4.687,50 € 56.250 € 4.687,50 €
Pflegeversicherung (3,05 %/3,3 %) 56.250 € 4.687,50 € 56.250 € 4.687,50 €
Rentenversicherung (18,6 %) 82.800 € 6.900 € 77.400 € 6.450 €
Arbeitslosenversicherung (2,4 %) 82.800 € 6.900 € 77.400 € 6.450 €

Weitere Grenzwerte in der GKV (monatlich)

  • Mindestbemessungsgrundlage (mindestens zugrunde gelegtes monatliches Bruttoeinkommen für die Beitragsberechnung freiwillig Versicherter): 1.061,67 €
  • Geringverdienergrenze: 325 €
  • Gesamteinkommensgrenze für den Anspruch auf Familienversicherung: 455 €
  • Gleitzone (Midijob, reduzierte Beiträge): 450,01–1.300,00 €

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr.

Foto: © vectorfusionart - adobe-stock

Zurück