Rosa Getränke verbessern die sportliche Leistung

Tastatur

Ob drinnen oder draußen: Mit einem Sportgetränk trainiert es sich scheinbar viel leichter. Doch liegt dies meist nicht an leistungsfördernden Inhaltsstoffen, sondern an Geschmack, Farbe und dem Eindruck, etwas für die Fitness zu tun.

So stellten Wissenschaftler im Rahmen einer Studie fest, dass Menschen auf dem Laufband schneller und weiter laufen, wenn sie dabei rosa gefärbte anstatt klarer Getränke trinken: Teilnehmer liefen mit einem rosafarbenen, kalorienarmen und künstlich gesüßten Getränk im Vergleich zu einer klaren Flüssigkeit um 4,4 % schneller und hatten das Gefühl, dass ihnen das Training leichter fiel. Jedoch waren beide Getränke bis auf den Farbstoff identisch.

Die Forscher wählten die Farbe Rosa, weil sie zusammen mit der künstlichen Süße den Eindruck vermittelt, man würde leistungssteigernde Kohlenhydrate aufnehmen. Somit konnten sie zeigen, dass nicht – wie in anderen Studien vermutet – Kohlenhydrate oder Mineralstoffe, sondern ein Placeboeffekt für die Leistungssteigerung und das „leichtere“ Training verantwortlich waren.

Eine Zufuhr flüssiger Kohlenhydrate und Mineralstoffe ist erst bei intensiven Ausdauerbelastungen von mehr als 1,5 Stunden sinnvoll, z. B. bei einem Marathon. Ansonsten ist (Leitungs-)Wasser ohne Zusätze das beste Sportgetränk.

Quelle: www.aponet.de, www.text-gesundheit.de

Foto: © Igor Djordjevic - stock.adobe

Zurück