Nutri-Score: Über 100 Unternehmen registriert

Nutri-Score

Gesünder einkaufen und besser essen, ist jetzt ganz einfach – mit dem Nutri-Score auf der Verpackung von Lebensmitteln im deutschen Handel. Die neue Kennzeichnung macht es möglich, den Nährwert von Lebensmitteln auf einen Blick zu vergleichen. Seit Herbst 2020 können Unternehmen den Nutri-Score in Deutschland rechtssicher verwenden. Seitdem beteiligen sich immer mehr Hersteller und Händler an dem Programm und sorgen so für mehr Orientierung am Einkaufsregal.

Der Nutri-Score nutzt eine 5-stufige Farbskala von A bis E, die von unabhängigen Wissenschaftlern entwickelt wurde. Sie ist auf der Vorderseite der Produktverpackung zu finden. Energiegehalt sowie ernährungsphysiologisch günstige und ungünstige Nährstoffe werden dafür miteinander verrechnet. Der Nutri-Score macht es damit möglich, Produkte innerhalb einer Produktgruppe hinsichtlich ihrer Nährwerte schnell zu vergleichen. Dabei steht das dunkelgrüne A für eine eher günstige, das rote E für eine weniger günstige Nährstoffzusammensetzung des jeweiligen Produkts. Das heißt konkret: Die Pizza mit gelbem C ist die ernährungsphysiologisch günstigere Wahl im Vergleich zur Pizza mit einem orangenen D.

Die positive Resonanz überzeugt auch immer mehr Lebensmittelhersteller- und Händler, sich am System zu beteiligen und den Nutri-Score auf ihre Verpackungen zu drucken, inzwischen beteiligen sich mehr als 100 Unternehmen. Davon profitieren die Verbraucher gleich doppelt. Denn der Nutri-Score kann Hersteller mittelfristig motivieren, die Rezepturen ihrer Produkte zu verbessern. Der Nutri-Score ist damit eine sinnvolle Ergänzung zu den rechtlichen vorgeschriebenen Angaben wie Zutatenliste und Nährwerttabelle – und bietet Orientierung bei der Lebensmittelauswahl im Rahmen einer gesunden, ausgewogenen Ernährung.

Mehr Informationen zum Nutri-Score gibt es unter www.nutri-score.de.

Quelle: https://www.bmel.de/DE/themen/ernaehrung/lebensmittel-kennzeichnung/freiwillige-angaben-und-label/nutri-score/nutri-score_node.html

Foto: © www.nestle.de

Zurück