Nüsse steigern Lebenserwartung

Eine Studie der Harvard Medical School in Boston zeigt, dass der regelmäßige Verzehr von Nüssen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 25 % und die Diabeteswahrscheinlichkeit um 20 % senkt – verbunden mit einer entsprechend höheren Lebenserwartung. Zudem treten auch Krebserkrankungen seltener auf. Insgesamt senkt der regelmäßige Konsum von Nüssen das Sterberisiko damit um 20 %.

Insbesondere wirken sich die einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren auf die Hormonproduktion, Zellerneuerung sowie den Cholesterinspiegel und das Herzkreislauf-System positiv aus. Die enthaltenen Ballaststoffe tragen außerdem zu einem Sättigungsgefühl bei.

Neben Magnesium und Phosphor liefern Nüsse auch größere Mengen Eisen und Zink. Während Ersteres den Transport von Sauerstoff in den Blutzellen unterstützt, kann Letztgenanntes das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Da Nüsse allerdings zu rund 60 % aus Fett bestehen, eignen sie sich nicht im Übermaß. Die heilsamen Eigenschaften gelten insbesondere für Haselnüsse, Macadamianüsse, Cashewkerne, Walnüsse, aber auch
Maronen, weniger hingegen für Erdnüsse.

Auch Ausdauer- und Kraftsportler profitieren von den Kohlenhydraten und dem Eiweiß der Nüsse. Sie sorgen für ausreichend Energie bzw. helfen beim Aufbau und der Regeneration von Muskelgewebe. Auch Menschen mit Bluthochdruck ist der regelmäßige Konsum von Nüssen zu empfehlen. Im Zuge der DASH-Diät, die die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL Betroffenen empfiehlt, bieten sie eine gesunde Alternative zu tierischen Fetten. Ohne auf Kalorien zu verzichten kommt es bei dieser Diät darauf an, viel Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und Fisch zu sich zu nehmen. In Kombination mit einer reduzierten Salzzufuhr können Bluthochdruck-Patienten durch diese recht einfache Nahrungsumstellung nicht nur ihr Körpergewicht reduzieren, sondern auch den systolischen Blutdruck (1. Wert) um etwa 11 mmHg und den diastolischen Blutdruck (2. Wert) um 6 mmHg senken.

Quelle: www.hochdruckliga.de
Foto: © almaje, Fotolia

Zurück