Blutdruck senken – aber natürlich!

Blutdruck lässt sich nicht nur durch Medikamente, sondern in vielen Fällen auch auf natürliche Weise senken. Die Erfolge können dabei so groß sein, dass manche Menschen sogar nach bereits begonnener Therapie keine Blutdrucksenker mehr benötigen. Wichtig ist es allerdings, bisherige Medikamente auf keinen Fall ohne ärztliche Rücksprache abzusetzen oder die Dosis auf eigene Faust zu verringern, wie die Deutsche Herzstiftung betont.

Zu hohe Blutdruckwerte zählen zu den größten Risikofaktoren für Schlaganfall, Herzinfarkt und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wer motiviert ist, kann in vielen Fällen selbst einiges dazu beitragen, dass die Werte wieder sinken.

Tipp Nr. 1: Mit Bewegung den Blutdruck natürlich senken

Mit einem konsequenten Sportprogramm ist bei Bluthochdruck eine Verringerung der Werte um etwa 5–10 mm Hg zu erwarten. Besonders günstig wirkt sich moderater Ausdauersport aus.

Tipp Nr. 2: Frische Kräuter statt Salz

Bei vielen Menschen führt eine hohe Salzzufuhr zu erhöhten Blutdruckwerten. Senkt man die tägliche Kochsalzzufuhr auf unter 6 g, lässt sich damit ein erhöhter Blutdruck deutlich senken. Die durchschnittliche Salzaufnahme erreicht bei vielen Menschen bei einer unbedachten Ernährungsweise häufig 10–15 g/Tag, wobei auch bis zu 30 g/Tag keine ungewöhnliche Menge ist. Daher sollte man Salz nur messerspitzenweise den Mahlzeiten zugeben. Nahrungsmittel wie Eier, Tomate oder Gurke benötigen ebenso wenig zusätzliches Salz wie bereits verarbeitete Lebensmittel einschließlich Käse und Wurst. Fertignahrung, Soßen, Senf, gewürzte Knabberartikel, Sojasoße und Ketchup sollten aufgrund hoher Salzanteile die Ausnahme sein. Oft kann man mit ausgewählten Gewürzen und frischen Kräutern sogar einen deutlich besseren Geschmack erzielen als mit Salz.

Tipp Nr. 3: Achtsamer Umgang mit Alkohol

Zu viel Alkohol kann den Blutdruck erhöhen. Männern wird pro Tag nicht mehr als 20 g Alkohol (ca. 1/4 l Wein) empfohlen, Frauen maximal 10 g Alkohol (ca. 1/8 l Wein).

Tipp Nr. 4: Normalgewicht erreichen

Am besten lässt sich erhöhter Blutdruck durch eine Normalisierung des Körpergewichts senken. Wer sich ausgiebig bewegt, Wasser oder Kräutertee statt anderer Getränke wählt und Fette in der Nahrung reduziert, hat gute Chancen, überzählige Kilos loszuwerden.

Tipp Nr. 5: Emotionales Gleichgewicht statt Dauerstress

Sind Sie ständig erreichbar, nutzen rund um die Uhr digitale Medien, fühlen sich im Beruf unzufrieden, stehen unter Zeitdruck, haben Sorgen, sind emotional unausgeglichen oder sehen sich entnervenden Dauerkonflikten ausgesetzt? Dauerstress kann den Blutdruck in die Höhe treiben. Daher sorgen Pausen, Entspannung, gesunder Schlaf und eine ausgeglichene Situation in Sachen Arbeit, Selbstkonzept und Beziehungen nicht nur für mehr Wohlbefinden, sondern auch für bessere Blutdruckwerte.

Quelle: https://www.herzstiftung.de

BKK RWE Gesundheitshotline beantwortet Ihre Fragen

Versicherte der BKK RWE können ihre Fragen zu Blutdruckwerten und blutdrucksenkenden Maßnahmen telefonisch an die BKK RWE Gesundheitshotline richten. Mehr dazu erfahren Sie unter https://www.bkkrwe.de/bkk-rwe-gesundheitshotline.html.

Zurück