Leistungen von A-Z

A

B-E

F-G

H-J

K

L-R

S-W

X-Z

Gesundheits-Check-up ab 35

Ab dem 35. Lebensjahr haben Sie die Möglichkeit, einen kostenlosen Gesundheits-Check beim Arzt wahrzunehmen. Auch wenn Sie gesund sind und sich fit fühlen, sollten Sie den Check-up 35 alle drei Jahre durchführen lassen, da der Arzt durch die regelmäßigen Kontrollen mögliche Veränderungen im Körper frühzeitig erkennen kann. Schwerpunkt ist die Früherkennung von Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie Diabetes.

Auch 18-34-Jährige können einen solchen Check-up durchführen lassen - hier sieht der Gesetzgeber eine einmalige Untersuchung innerhalb dieses Zeitraums vor.

Eine Extra-Leistung der BKK RWE: Wir bieten unseren Versicherten, die jünger sind als 35, unter bestimmten Voraussetzungen an, häufiger einen Check-up in Anspruch zu nehmen. Mehr lesen Sie hier.

Zum Check-up gehören:

Vorgespräch

Der Arzt erkundigt sich nach der bisherigen Krankheitsgeschichte. Dabei fragt er zum Beispiel nach früheren gesundheitlichen Problemen oder Operationen, aber auch nach den persönlichen Lebensgewohnheiten und -umständen. Seit April 2019 werden stärker als bisher gesundheitliche Risiken erfasst und bewertet, insbesondere familiäre Krebserkrankungen.

Darüber hinaus wird der Impfstatus gecheckt.

Körperliche Untersuchung

Der körperliche Check umfasst die Untersuchung durch den Arzt und die Laboruntersuchung von Blut- und Urinproben:

  • Messen des Blutdrucks und der Pulsfrequenz
  • Abhören von Herz und Lunge
  • Abtasten des Bauchraumes
  • Beurteilen des Bewegungsapparates, des Nervensystems, der Sinnesorgane und der Haut
  • Blut-Untersuchungen (Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyceride und Glukose) geben Auskunft über Blutfette und Blutzuckerwertezur Früherkennung von Diabetes und kardiovaskulären Erkrankungen).
  • Urin-Untersuchungen (Eiweiß, Glukose, rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Nitrit) geben Hinweis auf Nieren- und Blasenerkrankungen sowie Diabetes.

Beratung

In einem abschließenden Gespräch erklärt der Arzt die Ergebnisse und gibt Tipps, wenn Änderungen der Lebensgewohnheiten sinnvoll sind. Ergeben die körperlichen Untersuchungen kardiovaskuläre Risiken, berät der Arzt, wie das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert werden kann.

Der Gesundheits-Check-up 35 ist für Sie kostenfrei. Sie zahlen weder für die Untersuchung noch die ärztliche Beratung oder für eine weitere Behandlung, die sich eventuell durch den Check-up ergibt.

Im Zusammenhang mit der Früherkennung von Krankheiten werden oftmals private Zusatzleistungen durch den Arzt angeboten. Diese sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) können im Einzelfall zwar sinnvoll sein, zählen aber nicht zum Früherkennungsprogramm, da sie nicht grundsätzlich erforderlich sind. Diese Leistungen müssen vom Patienten selbst gezahlt werden. Informationen zu IGeL-Vorsorgeleistungen lesen Sie unter www.igel-monitor.de.

Mehr zu unseren Leistungen in Sachen Früherkennung und Krankheitsverhütung lesen Sie hier.