Leistungen von A-Z

A

B-E

F-G

H-J

K

L-R

S-W

X-Z

BKK MedPlus - Programme für chronisch Kranke

Unter dem Namen BKK MedPlus bieten wir chronisch kranken Versicherten qualifizierte, speziell auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnittene Behandlungsprogramme an. Diese sogenannten Disease-Management-Programme (DMP) wurden von Ärzten und Wissenschaftlern entwickelt, um eine verbesserte und umfassende medizinische Versorgung zu garantieren. BKK MedPlus gibt es für die Erkrankungen:

  • Diabetes mellitus Typ I+II
  • Brustkrebs
  • Koronare Herzerkrankung (KHK)
  • Asthma
  • COPD.

Bei allen Fragen zu BKK MedPlus berät Sie gern unser Serviceteam oder der BKK Medi-Service unter der MedPlus-Hotline 0800 / 6 007 800 (Mo-Fr 8-20 Uhr, kostenfrei). Nähere Informationen finden Sie auch unter www.bkkmediservice.de.

Qualitätssicherung in den Disease-Management-Programmen

Die Versicherten der BKK RWE haben die Möglichkeit, sich in die bundesweiten Behandlungsprogramme für die Indikationen Diabetes mellitus Typ 2, Diabetes mellitus Typ 1, die Indikation Brustkrebs, Koronare Herzerkrankung, Asthma und COPD einzuschreiben.

Im Mittelpunkt der Behandlungsprogramme stehen neben den Qualitätssicherungsmaßnahmen auch Erinnerungs- und Rückmeldeaktivitäten, die im Auftrag der BKK RWE versichertenseitig durch den BKK-MediService und arztseitig von den jeweiligen KV-bezogenen Gemeinsamen Einrichtungen durchgeführt werden.

Qualitätssicherung im Rahmen der strukturierten Behandlungsprogramme (DMP)

Der Erfolg der strukturierten Behandlungsprogramme ist eng verknüpft mit dem fortwährenden Bestreben aller Beteiligten nach optimalem Nutzen dieser Programme. Die BKK RWE hat hierbei die Aufgabe, ihren Kunden den Zugang zum Programm zu erleichtern und sie durch das Programm zu begleiten. Diese Aufgabe haben wir, gemeinsam mit unserem Kooperationspartner BKK MediService, sehr ernst genommen. Auf der Grundlage der Dokumentationsdaten wurden zahlreiche DMP Teilnehmer schriftlich und telefonisch erinnert, informiert, beraten und zur Eigeninitiative motiviert.

Insgesamt sind bei der BKK RWE

  • 3053 Versicherte in das DMP Diabetes mellitus Typ 2
  • 182 Versicherte in das DMP Diabetes mellitus Typ 1
  • 1609 Versicherte in das DMP KHK
  • 804 Versicherte in das DMP Asthma
  • 564 Versicherte in das DMP COPD
  • 105 Versicherte in das DMP Brustkrebs

eingeschrieben.

Qualitätssicherung

Die auf der Basis der Dokumentation durchgeführten Qualitätssicherungs-maßnahmen umfassten Informationen für die Versicherten zu Begleit- und Folgeerkrankungen, z.B. bei Diabetes mellitus Typ 2 zu Bluthochdruck, diabetischen Fuß und Schäden am Auge.
Im Bereich Brustkrebs konzentrierte sich die Qualitätssicherung auf die Information der Versicherten zu Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten.

Die Betreuung beinhaltet auch schriftliche Informationen an die Versicherten über Begleit- und Folgeerkrankungen.

Für medizinische und organisatorische Rückfragen stand und steht auch in Zukunft unseren Kunden unser Medizinisches ServiceCenter zur Verfügung. Hier beantworten medizinisch hochqualifizierte Kräfte alle Fragen sowohl zur Gesundheit als auch zum organisatorischen Ablauf der strukturierten Behandlungsprogramme. Das Informationstelefon wurde auch von vielen niedergelassenen Ärzten in Anspruch genommen.

Auch die Erinnerungen an die vom behandelnden Arzt empfohlenen Schulungstermine erhalten Erläuterungen und weitergehende Informationen zu der empfohlenen Schulung. Weiterhin sollen sie den Versicherten motivieren, an der Schulung teilzunehmen. Um zu verhindern, dass geplante Arztbesuche versäumt werden, werden einmal pro Quartal Erinnerungen an den Arztbesuch verschickt.

Qualitätssicherung im Verhältnis zum Arzt

Den Schwerpunkt der Qualitätssicherung des Arztes stellte der Feedbackbericht dar. Dieser enthielt Informationen zu anamnestischen und aktuellen Befunden, Laborparametern und Medikation, sowie zu Schulungen und Zielvereinbarungen mit Versicherten im aktuellen Verlauf. Jeder Arzt konnte aus diesem Bericht den Behandlungsverlauf und -erfolg seiner eingeschriebenen Patienten im Vergleich zu dem seiner Kollegen ersehen. Die Basis für die Auswertung bildeten die regelmäßig erstellten ärztlichen Dokumentationen.

Das monatlich durchgeführte Erinnerungs- und Rückmeldesystem an die Ärzte – bezogen auf die aktive Teilnahme des Versicherten – wurde durch die jeweilige Gemeinsame Einrichtung durchgeführt.

BKK MedPlus - gute Qualität heißt gute Versorgung

BKK MedPlus ist ein Angebot Ihrer BKK für Menschen mit bestimmten chronischen Krankheiten, die die Sicherheit und Chancen einer qualitativ hochwertigen medizinischen Betreuung nutzen wollen. Wichtiger Bestandteil bei BKK MedPlus sind deshalb Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Diese werden in den sogenannten Qualitätsberichten jährlich dargestellt und hinsichtlich ihrer Zielerreichung ausgewertet. Wichtige Programmziele sind beispielsweise die Sicherstellung der regelmäßigen Teilnahme der Versicherten und der Wahrnehmung empfohlener Schulungen sowie eine regelmäßige Dokumentation.

Die Qualitätsberichte 2014 sind frei zugänglich und können hier oder auf der Internetseite www.BKK-MedPlus.de angesehen werden.