Leistungen von A-Z

A

B-E

F-G

H-J

K

L-R

S-W

X-Z

Krankenversicherungsschutz der BKK RWE auch im Urlaub

In allen Ländern der EU und in einigen weiteren Staaten hilft die Europäische Krankenversichertenkarte (EHIC) eine im Notfall notwendige Behandlung abzusichern. Sie finden sie auf der Rückseite Ihrer elektronischen Gesundheitskarte (eGK). Nehmen Sie deshalb  bei Reisen Ihre eGK immer mit! Für wenige weitere Länder gibt es außerdem spezielle Auslandskrankenscheine. Außerhalb Europas gilt: Es sollte unbedingt eine private Reisekrankenversicherung abgeschlossen werden. Doch auch innerhalb Europas kann der zusätzliche private Reisekrankenversicherungsschutz sinnvoll sein. Zum Beispiel können hohe landestypische Eigenanteile (bspw. bei einer stationären Krankenhausbehandlung), Rücktransporte etc. nicht über die EHIC abgerechnet werden.

Die europäische Krankenversichertenkarte oder auch European Health-Insurance-Card (EHIC) befindet sich auf der Rückseite der elektronischen Gesundheitskarte. In Verbindung mit Personalausweis oder Reisepass können Sie sich damit in 34 europäischen Ländern behandeln lassen.

In diesen Ländern können Sie sich unmittelbar an die dortigen Vertragsärzte oder Vertragskrankenhäuser wenden:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern (griechischer Teil)

Ausnahmen bilden u.a. Monaco, San Marino, Andorra - hier besteht kein Schutz.

Sie sind nicht in Europa? - trotzdem gilt in einigen weiteren Ländern die EHIC

Die folgenden Gebiete gehören zwar geographisch zumeist nicht zu Europa, aber sie gehören zu Ländern der Europäischen Union (EU). Deshalb kann die EHIC auch dort eingesetzt werden:
Azoren, Ceuta, Französisch-Guayana, Gibraltar, Gozo, Guadeloupe, Madeira, Martinique, Mayotte, Melilla, Réunion, Saint Barthelmy, Saint Martin (französischer Teil)

Hier gilt der Auslandskrankenschein

In den Abkommenstaaten Türkei, Bosnien-Herzegowina und Tunesien besteht der Schutz nicht über die EHIC, sondern über Auslandskrankenscheine. Diese Auslandskrankenscheine erhalten Sie bei uns. Die EHIC können Sie in diesen Ländern nicht benutzen.

Nicht nur außerhalb Europas: Privater Schutz notwendig

Damit Sie im Krankheitsfall nicht auf hohen Kosten sitzen bleiben, empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung. So sind auch „die schönsten Tage im Jahr“ rundum abgesichert.

Über unser Partnerprogramm ExtraPlus mit der Barmenia können Sie eine private Auslandskrankenversicherung abschließen.

Die wichtigsten Fragen rund um den Versicherungsschutz im Ausland beantworten wir hier.

Bei Fragen hilft Ihnen unser Serviceteam gern weiter: Service-Nummer 0800 / 80 100 40 (kostenfrei) oder per Telefax 0 51 41 / 94 66-599

Aus dem Ausland erreichen Sie uns während der Geschäftszeiten aus dem Festnetz und mobil unter 0049 51 41 / 94 66-0, per Telefax unter 0049 51 41 / 94 66-599.

Unsere Servicezeiten: Mo - Do 7:30 - 16:30 Uhr, Fr 7:30 - 15:30 Uhr